Webseite online stellen

1. Freie Domain finden

Damit du deine Webseite später aufrufen kannst, benötigst du eine Domain (URL). Diese sollte im besten Fall kurz sein und wiedergeben, worum es sich bei deiner Webseite handelt.

Hast du dich für eine Domain entschieden, prüfe ob diese noch zu haben ist: Domain prüfen. 

Ist deine Wunschdomain frei, notiere sie dir und gebe sie an, wenn du dein Webspace bei einem Hoster beantragst.

Freie Domain finden. 

2. Webspace beantragen

Der nächste Schritt ist, das passende Paket für deine Bedürfnisse zu finden. Wenn du lediglich ein paar HTML Seiten hast, reicht meistens bereits ein kleines Paket für 2-4€ im Monat aus. Möchtest du große Installationen von WordPress mit hunderten Seiten online stellen, dann kann es auch >5€/Monat werden. Hier kannst du dir ein paar Pakete bei Alfahosting anschauen.

Übersicht Webspace-Pakete

3. Daten hochladen und testen

Sobald du dein Webspace registriert hast und dieses bezahlt hast, dauert es i.d.R. 1-3 Tage, bis du darauf Zugriff bekommt.

Deine nächsten Schritte sind:

1. Log-In bei deinem Hosten

2. Suche die FTP Zugangsdaten oder eine Upload-Funktion

3. Lade deine Daten hoch

4. Rufe deine Webseitenadresse (URL) auf und schaue dir das Ergebnis an. Beachte hierbei deine Startseite "index.html" oder "index.php" zu nennen, sonst wirst du keine Seite sehen.

Die eigene Homepage online zu veröffentlichen ist kein Hexenwert. Wir erklären dir in 3 schnellen Schritten, was zu erledigen ist, bevor du deine Webseite der Welt zeigen kannst. Bei Fragen nutze einfach die Kommentarfunktion unten. Wir hosten diese Seite bei Alfahosting.de, einem Deutschen Webhosting-Unternehmen. Dort haben wir diese Seite seit nun ca. 10 Jahren gehostet und sind sehr zufrieden.

  1. Freie Domain finden
  2. Webspace beantragen
  3. Daten hochladen und testen